An einem sonnigen Samstagvormittag im Juni stehe ich wieder einmal gut gelaunt im Laden und bin gespannt, wer denn heute so kommt. Es ist schon gegen elf und der Laden ist gut gefüllt,
als mir auf einmal ein sehr intensiver, angenehm würziger Geruch in die Nase weht. Der Duft von Staudensellerie. Ich schau mich kurz im Laden um und finde eine junge Dame mit einem Einkaufskorb voll
frischem Obst und Gemüse. Wie im Entdeckerladen üblich, ist die Atmosphäre heiter und entspannt und so ich spreche die Dame kurzum auf ihre Einkäufe an.
Und tatsächlich, sie war gerade auf dem Wochenmarkt und hat unter anderem frischen Staudensellerie gekauft. Das sei seit graumer Zeit eine unverzichtbare Zutat in ihrer Küche.
Während eines halbjährigen Studienaufenthalt in Italien habe sie gelernt, dass in jede gute Tomatensauce auch Möhren, Zwiebeln und Staudensellerie gehört.
Sozusagen als unverzichtbare Basis für den delikaten Geschmack. Die Quelle des würzigen Dufts war also ermittelt und ich habe mal wieder was gelernt.
Das mit dem Staudensellerie werde ich demnächst mal selbst ausprobieren. Und das ist das Schöne am Einzelhandel – man trifft nette Menschen, unterhält sich und lernt dabei eine Menge.
Und so wird das bestimmt niemals langweilig im Entdeckerladen.